Opportunistische Mikroorganismen – die größte Gruppe unter den Mikroorganismen – folgen dem Dominanzprinzip, d. h. sie richten sich nach den Mikroorganismen, die in einem System vorherrschend sind. Dominieren abbauende Organismen einen Prozess, folgen die Opportunisten und wirken degenerativ. Es entsteht also ein Milieu, in dem Degeneration/Abbau vorherrscht. In naturfremder Landwirtschaft bspw., in der synthetisch-chemische Düngematerialien und faulige Gülle in die Umwelt freigesetzt werden, herrschen zwangsweise abbauende Mikroorganismen vor.